Gleitende Mittelfristprognose: Drastische Unsicherheit

Gleitende Mittelfristprognose: Drastische Unsicherheit

Eine von „drastischen“ und „außerordentlichen“ Unsicherheiten geprägte Gleitende Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr Winter 2021/22 hat das Bundesamt für Güterverkehr heute veröffentlicht. Nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine seien die ...
Offshore Wind: Erwartungen an die Politik

Offshore Wind: Erwartungen an die Politik

Die deutsche Hafenwirtschaft erwartet ein klares Startsignal für einen Dauersprint bei der Erschließung von Windkraft vor Deutschlands Küsten. Dazu zählen belastbare Ausbauziele, eine finanzielle Beteiligung des Bundes, nachhaltige Meeresflächennutzung und optimierter ...
Seegüterumschlag 2021: 288,7 Millionen Tonnen

Seegüterumschlag 2021: 288,7 Millionen Tonnen

Die deutschen Seehafenbetriebe haben im vergangenen Jahr 288,7 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen, also 4,7 Prozent mehr als im Jahr 2020. Das geht aus den aktuell veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Allerdings bleibt der Gesamtgüterumschlag ...
Wasserstoff 2.0

Wasserstoff 2.0

In einer heute veröffentlichten Neufassung seines Arbeitspapiers „Seehäfen in der Energiewende: Wasserstoff“ bekräftigt der ZDS seine Erwartung an die Politik, die Energiewende in den Seehäfen stärker zu unterstützen. Es müsse mehr getan werden, um Forschungs- und ...
Gleitende Mittelfristprognose: Drastische Unsicherheit

ZDS begrüßt Entwurf des Koalitionsvertrags

HAMBURG – Anlässlich der gestrigen Vorstellung des Entwurfs des Koalitionsvertrags von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zeigte sich der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) zufrieden mit den Plänen der Ampel-Koalition bei für die Hafenwirtschaft ...