Presse

News

Ansprechpartnerin für die Presse:
Julia Braun
Referentin Politik & Kommunikation
+49 40 88 365 78 78

Suezkanal-Havarie: Deutsche Hafenwirtschaft ist gewappnet

HAMBURG – Die deutschen Seehafenbetriebe sind auf eine höhere Ladungsdichte durch verspätet eintreffende oder umgeleitete Schiffe als Folge der Blockade im Suezkanal gut vorbereitet. Die Umschlagbetriebe beobachten die Entwicklungen kontinuierlich, und ergreifen in...

9. Hafenentwicklungsdialog

HAMBURG – Beim 9. Hafenentwicklungsdialog, bei dem die zuständigen Minister und Senatoren der Küstenländer, Vertreter der Bundesregierung und der Präsident des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) gestern aktuelle Themen der Hafen- und Verkehrspolitik...

ZDS: Sozialpartnerschaft für Aufschwung und Wandel

Präsident und Vorsitzende des Sozialpolitischen Ausschusses danken Mitarbeiter*innen der deutschen Hafenwirtschaft. Zum Jahreswechsel würdigt der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe die erfolgreiche Sozialpartnerschaft in der Hafenwirtschaft. Frank Dreeke,...

Von Kohle zu Wasserstoff – Seehäfen in der Energiewende

Hamburg - Kurzinformation zur Position der deutschen Hafenwirtschaft Die deutschen Seehäfen spielen eine tragende Rolle beim Import von Energieträgern und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Versorgung von Industrie und Verbrauchern. Zu den im Jahr 2019 in...

ZDS: Rahmenbedingungen für Klimaschutz verbessern

07. September 2020. Am morgigen Dienstag lädt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu einer EU-Ministerkonferenz zu klimafreundlichen und innovativen Häfen und Schifffahrt in Hamburg ein. Die Konferenz, die im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft stattfindet,...

IHATEC stärkt High-Tech-Vorreiterrolle der Häfen

11. August 2020. Das Förderprogramm Innovative Hafentechnologien (IHATEC) erfüllt seine zentrale Zielsetzung der Neu- und Weiterentwicklung innovativer Technologien in Häfen, der Erweiterung des Anwendungsspektrums digitaler Technologien und trägt zudem zu einer...

Covid-19 – Petita der deutschen Hafenwirtschaft

06. April 2020. Nachstehend fasst der ZDS aktuelle Petita und Hinweise an Bund und Länder zur Bewältigung der Krise zusammen. Gewährleistung des Betriebs Folgende Maßnahmen sind geeignet, um kurzfristig zur Gewährleistung des Betriebs der deutschen Seehafenbetriebe...

Covid-19: Aktuelle Information der Hafenwirtschaft

24. März 2020. Die deutschen Seehafenbetriebe und ihre Mitarbeiter erbringen systemrelevante Dienstleistungen für die Mobilität von Menschen und Gütern. Seit Beginn des Ausbruchs der Infektionskrankheit verfolgt die Hafenwirtschaft aufmerksam die Entwicklungen im...

Leichter Rückgang im Seegüterumschlag 2019

23. März 2020. Im Jahr 2019 haben die deutschen Seehafenbetriebe 294,5 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen. Dies entspricht einem leichten Rückgang um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (295,3 Mio. t). Das zeigen Zahlen, die heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlicht...

Informationen zum Coronavirus

02. März 2020. Auf Anordnung des Bundesministeriums für Gesundheit zum Umgang mit dem Coronavirus müssen alle Betreiber von Häfen den Besatzungsmitgliedern und Reisenden auf Schiffen, die im Iran, in Italien, Japan, Korea oder der VR China ausgelaufen sind,...

Wasserrahmenrichtlinie: EU-Kommission sieht Verbesserungsbedarf

12. Dezember 2019. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) sei zweckmäßig, könne aber verbessert werden. Das ist die Quintessenz des im Kielwasser des „Green Deals“ veröffentlichten Berichts der Europäischen Kommission zur WRRL. Der ZDS teilt diese grundsätzliche...

Wettbewerbsnachteile in Europa beseitigen

Deutsche Häfen sichern über 521.000 Arbeitsplätze / Standortnachteile ausräumen / Nachhaltigkeit weiter verbessern Hamburg, 20.11.2019 – Anlässlich seiner Jahrespressekonferenz in Hamburg hat der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e.V. (ZDS) ein...

8. Hafenentwicklungsdialog in Oldenburg

13. November 2019. Beim 8. Hafenentwicklungsdialog in Oldenburg standen heute vor allem die volkswirtschaftliche Bedeutung der Häfen in Deutschland, Klimaschutz und der Stand der Digitalisierung der Häfen im Mittelpunkt der Diskussion. Beim Hafenentwicklungsdialog...

Landstrom für Schiffe: ZDS begrüßt Absichtserklärung

10. Oktober 2019. Der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) begrüßt die heute vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und den Küstenländern unterzeichnete Absichtserklärung über die Verbesserung der Rahmenbedingungen zur Nutzung von...

BAG: Wachstum im Seeverkehr zwischen 2019 und 2021

30. September 2019. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat seine „Gleitende Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr – Kurzfristprognose Sommer 2019“ veröffentlicht. Laut der Prognose wird für die Jahre 2019 bis 2021 bei den Umschlagszahlen in...

Güterumschlag 2018: Destatis korrigiert Zahlen

24. September 2019. Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat eine Korrektur der Umschlagszahlen in deutschen Seehäfen für das Jahr 2018 veröffentlicht. Demnach wurden im Jahr 2018 insgesamt 296,5 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. Dies ist ein Rückgang um 0,7 % im...

IHATEC: BMVI verlängert Förderung bis 2025

19. September 2019. Aufgrund des großen Erfolgs der Förderrichtlinie „Innovative Hafentechnologien“ (IHATEC) wird das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) bis 2025 pro Jahr 11 Millionen Euro für ein Nachfolgeprogramm zur Verfügung stellen....

OECD: Tonnagesteuer im Hafen verzerrt Wettbewerb

18. September 2019. Das International Transport Forum (ITF) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat seinen Bericht zu Subventionen im maritimen Sektor veröffentlicht. Der Bericht „Maritime Subsidies: Do They Provide Value for...

ZDS begrüßt Innovationsprogramm Logistik 2030

04. September 2019. Bei einer Veranstaltung in Berlin stellte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) heute sein Innovationprogramm Logistik 2030 vor. Das Programm soll der Bundesregierung als Leitbild für die Zukunft der Transport- und...

Verbändekoalition überreicht Gleisanschluss-Charta

25. Juni 2019. Eine Koalition aus 37 Verbänden und Organisationen aus Industrie, Handel, Logistik und öffentlichen Einrichtungen hat heute ihre eigens erarbeitete Gleisanschluss-Charta an Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für...

Bundeskanzlerin würdigt Rolle der Hafenwirtschaft

07. Mai 2019. Häfen würden eine entscheidende Rolle für den Wirtschaftsstandort Deutschland spielen, gerade auch deshalb, weil Deutschland ganz stark vom Export lebe, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel anlässlich ihres heutigen Besuches des Hamburger Hafens, im...

Seehafenbetriebe schlagen 305 Mio. t Güter in 2018 um

15. April 2019. Die deutschen Seehäfen haben im vergangenen Jahr rund 305 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen. Dies entspricht einem Wachstum von 1,7 % gegenüber 2017 (299,5 Mio. Tonnen). Das geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor....

Bundesregierung würdigt Rolle der Hafenwirtschaft

27. März 2019. „Die deutschen See- und Binnenhäfen zählen zu den besten Umschlagplätzen der Welt. Sie sind als Logistikdienstleister und Wachstumsmotoren für die gesamte Volkswirtschaft von herausragender Bedeutung. Ohne die Leistungen der Häfen wäre Deutschlands...

Bundeshaushalt 2020: Kein Nachlassen bei Verkehrsinfrastruktur

21. März 2019. Dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur soll im kommenden Jahr etwas mehr Geld als bisher zur Verfügung stehen. Die gestern vorgestellten Eckwerte der Bundesregierung sehen eine Steigerung um 0,5 % auf 29,4 Mrd. Euro vor. Insgesamt...

ZDS: Konkretisierung der WRRL erforderlich

12. Dezember 2018. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) muss dringend konkretisiert und an heutige Gegebenheiten angepasst werden. Dies hat der ZDS im Rahmen der Veranstaltung „Die Wasserrahmenrichtlinie als Kerninstrument der EU-Wasserpolitik – Herausforderungen und...

Deutsche Hafenwirtschaft setzt auf Wachstum

Hamburg, 14. November 2018. Güterumschlag stabil bei 300 Mio. t / Hohe Leistungskompetenz und Systemrelevanz / EU-Wasserrahmenrichtlinie muss überarbeitet werden / Einfuhrumsatzsteuer-Verfahren benachteiligt Importeure in ganz Deutschland Eine Umschlagsleistung von...

Bundesminister Andreas Scheuer zu Gast beim ZDS

Hamburg, 23. Oktober 2018 – Erhalt und Ausbau der Verkehrsinfrastruktur beschleunigen / Hafentechnologie fördern Der Export- und Logistikweltmeister Deutschland kann seine Spitzenposition nur halten, wenn Verkehrsinfrastrukturprojekte und die Nutzung der Potenziale...

7. Hafenentwicklungsdialog

22. Oktober 2018. Die für Seehäfen zuständigen Minister und Senatoren der Küstenländer, der Maritime Koordinator der Bundesregierung und der Präsident des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe haben sich heute anlässlich des 7. Hafenentwicklungsdialogs zu...

Wasserrahmenrichtlinie: EU-Anhörung beginnt

19. September 2018. Die Europäische Kommission hat das Anhörungsverfahren zur Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) eröffnet. Das Verfahren bietet Organisationen und Einzelpersonen bis zum 4. März 2019 Gelegenheit, der Europäischen Kommission ihre Meinung zum Zustand der...

Planungsbeschleunigung: ZDS fordert zusätzliche Maßnahmen

19. Juni 2018. Der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe e.V. (ZDS) sieht den Entwurf des Planungsbeschleunigungsgesetzes als ersten wichtigen Schritt der Bundesregierung, um kurzfristig und rechtssicher die im Koalitionsvertrag enthaltenen Erleichterungen für...

Neuer Koordinator für die maritime Wirtschaft in Berlin

Hamburg, 11. April 2018 - Maritime Verbände begrüßen Berufung Norbert Brackmanns zum Maritimen Koordinator Der Verband Deutscher Reeder (VDR), der Verband für Schiffbau und Meerestechnik (VSM) und der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) begrüßen die...

Seehafenbetriebe schlagen knapp 300 Mio. t Güter um

29. März 2018. Fast genau 300 Mio. t. Güter und damit 1,1% mehr als im Vorjahr haben die deutschen Seehafenbetriebe in 2017 umgeschlagen. Das geht aus den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Dabei gingen Exporte leicht zurück und...

WSV: Mehr als 100 Planstellen nicht besetzt

2. Februar 2018. In der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) sind derzeit 104,8 Planstellen und Stellen nicht besetzt. Darüber hinaus befinden sich 54 Dienstposten im laufenden Ausschreibungsverfahren und 224 Dienstposten im laufenden Besetzungsverfahren....